In dieser Rubrik finden Sie kurze Infos und Bilder zu einigen Themen, mit denen ich mich als Abgeordnete im Parlament befasse.

1. Kultur und Bildung in Europa

Die Stärke der europäischen Kultur liegt begründet in ihrer Differenzierung: Es ist nicht das typisch Europäische, das überall in der Welt Anerkennung und Bewunderung findet, es ist die Vielfalt dessen, was Europa in seiner nationalen und regionalen Kultur hervorgebracht hat: in der Musik, in der Kunst, in der Literatur, in seinen Sprachen. Die EU ergänzt deshalb die bestehende Kulturförderung um die europäische Dimension. Dies geschieht durch die Förderung von Denkmälern mit europäischer Bedeutung, angefangen vom Aufbau der Lissaboner Altstadt bis hin Erhalt barocker Gartenarchitektur. Eine solche Politik will keine Harmonisierung nationaler und regionaler kultureller Besonderheiten. Europäische Kulturpolitik hat sich vielmehr als Politik im Rahmen der Europäischen Union strikt am Grundsatz der Subsidiarität zu orientieren und damit im Rahmen des europäischen Kulturföderalismus zu halten.
Die Methodologie der EU unterstützt gleichsam die künstlerischen Sparten, sie heißt Austausch, Kooperation, Erfahrungserweiterung, Begegnung der Kulturen in Europa. Und das heißt immer auch: Begegnung der Menschen.
 Konkret fördert die Europäische Union die kulturelle Vielfalt durch ein Programm mit dem schlichten, aber alles umfassenden Namen „Kultur“. Des weiteren ernennt die EU jährlich eine europäische Kulturhauptstadt.

 

Jugend und Bildung

In Sachen Jugend und  Bildung ist die EU ebenfalls aktiv.
Wir haben wunderbare Programme: ERASMUS, das das Studium im Ausland ermöglicht, LEONARDO, das die Praktika im Rahmen der Berufsausbildung im EU Ausland sichert, COMENIUS, das Schulklassen zusammenführt, GRUNDVIG, das in der Erwachsenenbildung die europäische Dimension ermöglicht. Das E-Twinning Programm ermöglicht zudem eine effiziente Vernetzung von Schulen. Ab Herbst gibt es außerdem im Rahmen von COMENIUS die Möglichkeit eines individuellen Schulbesuchs in einem anderen EU-Land.

Hier eine kleine Auswahl meiner Arbeitsschwerpunkte in diesen Bereichen:

 

  • Berichterstatterin des EP für die neuen Bildungsprogramme der EU
  • Berichterstatterin für die berufliche und akademische Anerkennung von Diplomen
  • Berichterstatterin zum Thema "Sport in Europa" und "Binnenmarkt und Sport"
  • Berichterstatterin für das Nachfolgeprogramm zu Sokrates und Leonardo "Lebenslanges Lernen"
  • Initiativbericht "Lage des Zirkus in Europa"
  • Berichterstatterin für " Bolognaprozess und die Mobilität"
  • Berichterstatterin für " Erwachsenenbildung"

Archiv >